• Martina Ly

Wer war dieser Dr. Pearl doch gleich?

Dr. Eric Pearls Leben hat schon insofern sehr spektakulär begonnen, als dass seine Mutter bei seiner Geburt ein Nah-Tod Erlebnis hatte. Eric Pearl zeichnete sich in seiner Kindheit vor allem durch kritische Fragen, Unangepasstheit und vor allem durch ausserschulische Interessen aus. Ihn faszinierten schon damals Dinge wie Zeit, Leben nach dem Tod und ähnliches.

Gefördert wurden diese Themen vor allem auch durch den Freundeskreis seiner Eltern, welcher sehr gepflegt wurde, und er und seine Geschwister an den „Erwachsenengesprächen“ teilnehmen konnten.

Trotz seiner Schwierigkeiten in der Schule, schloss er diese erfolgreich ab. Dann stellte sich die Frage: „Was nun?“ Es folgten ein Jahr Studium mit wechselnden Fächern, ein Jahr in Israel und dann eher zufällig die Entscheidung die Ausbildung zum Chiropraktiker in Los Angeles zu machen.

Während seines Studiums entdeckte Eric Pearl durch Zufall, dass er Erdbeben vorraussagen konnte, da er die Erschütterung schon vor dem tatsächlichen Beben wahrnahm. Sowohl akkustisch, visuell und körperlich. Und er entdeckte seine Fähigkeit in Psychometrie (also durch das Berühren von Gegenständen Informationen von einer Person zu erhalten).

Kurz nach erfolgreichen Abschluss seines Chiropraktikerstudiums hatte Dr. Eric Pearl ein weiteres Erlebnis. Er hatte über mehrer Tage hohes Fieber und wollte dies selbst behandeln. Es wurde aber nicht besser und am Höhepunkt seines Fiebers sah er mehrere Wesen in seinem Zimmer und ihn traf schlagartig die Erkenntnis, dass er nun stirbt. Er suchte mit seinen letzten Kräften ein Krankenhaus auf, wo er über 10 Tage auf der Intensivstation verbrachte. Der Arzt dachte nicht, dass er das überlebt.

Dr. Eric Pearl begann dann sich seine Praxis am weltbekannten Melrose Place aufzubauen. Auch hier kam es wieder zu einem kuriosen Vorfall. Jeden Tag, wenn er die Praxis betrat, waren bei einer Lampe zwei Schrauben locker. Jeden Tag hat er sie nachgezogen und dennoch waren sie am nächsten Morgen wieder locker. Er nahm eines Abends eine Person in seiner Praxis wahr, obwohl die Praxis geschlossen war. Er kontaktierte einen Geistheiler, welches mit diesem Wesen kommunizierte und dieses weg schickte. Danach waren diese Schrauben nie mehr locker und ein Kredit, auf welchen er schon Monate wartete, wurde genehmigt.

Ich beschreibe all diese Erlebnisse, da sie wichtig um zu erkennen, wie lange vor dem eigentlichen Erkennen seiner Heilfähigkeit schon die Dinge im Gange waren und sich wie beim einem Puzzle zu einem Grossen Bild zusammenfügten.

Es vergingen 12 Jahre, in welcher Dr. Eric Pearl seine Praxis sehr erfolgreich aufbaute und führte. Eines Tages verbrachte er einen Tag am Strand, da er sich eine kurze Auszeit mit seiner neuen Sekretärin gönnte. Diese überredete ihn, sich von einer Frau die Karten legen zu lassen. Und jetzt kamen die Dinge richtig ins Rollen. Diese Frau überredete ihn, eine besondere Art der Meridianarbeit an ihm machen zu lassen. „ Sie meinte, dass dies etwas sei, was ich als Heiler brauchen würde. Sie sagte auch, dass ich es in einem Buch namens Das Buch des Wissens: Die Schlüssel des Enoch von J.J. Hurtak nachlesen könne.„ Der erste Teil der Arbeit empfand er als unspektakulär, doch in der Nacht hatte er das Gefühl, dass er beobachtet wird und die Lichter in seiner Wohnung gingen an. Am zweiten Tag war die Sache schon etwas anders: er verspürte eine extreme Kälte und es schüttelte Eric am ganzen Körper. Es war der Beginn einer grossen Odysee.

Danach begannen seine Patienten von unterschiedlichsten Wahrnehmungen zu berichten und Heilungen begannen einzutreten, obwohl Dr. Eric Pearl nicht anders arbeitete. Er begann sich auf die Suche nach Erklärungen zu machen, insbesondere bei Menschen mit spirituellen Hintergrund und begann viel zu lesen.

Dann kam Fred als Patient, und dieser begann während normaler Behandlungen mit fremder Stimme mit ihm zu reden. Diesem Thema möchte ich aber einen eigenen Blog widmen, da er sonst den heutigen Rahmen sprengen würde. Immerhin gibt es dazu ja auch ein eigenes Buch:“ Solomon spricht“.

Diese Suche führte Dr. Eric Pearl unter anderem zu Deepak Chopra. Dieses Zusammentreffen führte zu Auftritten im Fernsehen und diese Auftritte wiederrum führten ihn zu Dr. Gary Schwartz.

Dr. Gary Schwartz leitete die Abteilung für menschliche Energiesysteme an der Universität von Arizona, wo Dr. Eric Pearl nun seine Forschunge zu seinen Heilungen beginnen konnte. Es folgten viele Anfragen, diese „Heilungsmethode“ zu unterrichten, und so begann Dr. Eric Pearl seine Vortragstätigkeit und übt diese bis heute sehr erfolgreich und weltweit aus.

Das Ergebnis sind derzeit zwei Bücher: „The Reconnection-Heilung durch Rückverbindung“, „Solomon spricht“, ein Film: „The Living Matrix“ und unzählige Auftritte in TV, vor der UNO und viele namhafte Medien wie die CNN und die New York Times berichten über ihn. Die Reconnective Healing ® Frequenz begeistert, berührt und verändert das Leben von uns Menschen so sehr, dass Dr. Eric Pearl mittlerweile ganzjährig unterwegs ist um sein Wissen und seine Erfahrungen weiterzugeben, sodass jeder Einzelne von uns davon profitieren und weiterwachsen kann.

Aktuelle Termine und Veranstaltungsorte sind auf der Homepage www.reconnection-verband.eu oder auf www.thereconnection.com zu finden.


Fotoquelle: Reconnection Verband e.V.


2 Ansichten

Du bist mehr als die Summe deiner Erfahrungen.

 

 

 

Eric Pearl